23. Juni 2020

VEM liefert Antriebe für „Lernendes Stahlwerk“ in den USA Antriebspalette aus dem Wernigeröder und dem Dresdner VEM-Standort auch für die zweite Ausbaustufe geplant

Stahl- und Walzwerke

Im Süden der Vereinigten Staaten von Amerika, in der Stadt Osceola/Bundesstaat Arkansas, hat der amerikanische Stahlhersteller Big River Steel im Jahr 2017 das modernste und umweltfreundlichste Stahlwerk Nordamerikas in Betrieb genommen. Durch digitale Applikationen in allen Prozessstufen entstand das weltweit erste "Lernende Stahlwerk". Von Beginn an wurde auf elektrische Antriebstechnik aus dem Hause VEM gesetzt. Hauptantriebe, Rollgangmotoren in der Ringrippenausführung, Spezialmotoren für den Betrieb am Frequenzumrichter und Energiesparmotoren der Wirkungsgradklasse IE3 sorgen für einen kontinuierlichen Produktionsbetrieb. Auch für die Erweiterung des Werkes liefert VEM Antriebe aus der Produktfamilie VEMoSTEEL in den Baugrößen 132 bis 710. Die vollständige Lieferung der sogenannten zweiten Ausbaustufe wird 2020 abgeschlossen sein. Big River Steel produziert hochwertige Qualitätsstähle, zum Beispiel Rohrgüten für Pipelines, Siliziumstähle für Elektrobleche und AHSS-Güten für die Automobilindustrie in den USA.

Weiterer VEM-Servicepartner vor Ort und für Big River Steel

Um auch in Zukunft langfristig Prozesssicherheit zu gewährleisten, unterzeichnete VEM bereits im Frühjahr 2019 einen offiziellen Service-Vertrag mit dem amerikanischen Unternehmen Evans Enterprises, Inc. (Evans). Evans verfügt über 10 Service-Werkstätten in Arkansas, Missouri, Oklahoma und Texas. Erst vor Kurzem wurden Werkstätten in Arkansas und Oklahoma durch VEM erfolgreich auditiert und die Kooperation beider Firmen wurde erweitert. Somit ist der amerikanische Spezialist für elektromechanische Maschinen, Motoren und Generatoren offizieller VEM-Servicepartner und zur Wartung, Reparatur und Ersatzteilbeschaffung an VEM-Hoch- und Niederspannungsantrieben berechtigt.